Daten werden geladen.

Unterrichtsidee

Piktogamme und Geschichten

Mit Piktogrammen Geschichten erzählen – mit Piktogrammen Geschichten entschlüsseln

Beschreibung

Wie weit lässt sich eine Geschichte reduzieren? Die italienische Grafikagentur H-57 hat sich intensiv mit dieser Frage befasst und ist mit ihren Buchprojekten «Der ganze Film in 5 Sekunden» oder «Das Leben in 5 Sekunden» berühmt geworden. Ihr Prinzip nennt sie «Shortology»: eine Story wird auf das Wesentliche reduziert und mit Hilfe von Piktogrammen illustriert.

Vier Bezirksschullehrerinnen aus Rothrist und Oftringen haben diese Idee für ein kreatives, kollaboratives Schreibprojekt im Netz übernommen und mit ihren Klassen umgesetzt: Die Schülerinnen und Schüler schreiben zu einem vorgegebenen Piktogramm-Plot eine gemeinsame Geschichte. Diese wird anschliessend von einer anderen Gruppe in Piktogramme oder Emojis umgewandelt und wieder zurückgegeben. Wie stark ähneln sich die visuellen Kurzfassungen?

Neben der Auseinandersetzung mit Alltagsbedeutung, Aussagekraft und Interpretationsspielraum von Piktogrammen und Emojis lässt sich mit dieser Unterrichtsidee auch die Erfahrung mit kollaborativem Schreiben von der Ideenfindung über den eigentlichen Schreibprozess hin zur abschliessenden Gestaltung aufnehmen.


Mögliche Aufgabenstellungen

Dominique Strub (Bezirksschule Rothrist) hat die verschiedenen Schritte der Durchführung beschreibend skizziert; die unter «Beispiele» abgelegten Bilder illustrieren die nachfolgend beschriebenen Aufträge sehr gut.

Einstieg

  • Den Schülerinnen und Schüler werden Bild um Bild die Icons gezeigt, mit denen Michael Jacksons Leben stilisiert wurde (Civaschi, M., Milesi, G.: Das Leben in 5 Sekunden, S. 7). Frage: Um wer könnte es sich hier handeln?
  • Das Prinzip der «Shortology»-Geschichten wird erklärt: Verdichtung einer Story auf zentrale Punkte, Übersetzung in stilisierte, vereinfachte Bilder (Icons, Piktogramme).


Kollaboratives Schreiben: Shortology-Geschichte

  • In Vierergruppen erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Piktogramm-Reihenfolge, aus der sie eine Geschichte entwickeln sollen. Der Ideenaustausch und weitere Schreibprozess geschehen nicht mündlich, sondern im Netz über ein sogenanntes Etherpad (siehe Materialien für den Unterricht). Idealerweise sitzen die Gruppenmitglieder nicht gemeinsam an einem Tisch, sondern an ihren angestammten Plätzen, oder lösen einen Teil der Aufgabe als Hausaufgabe.
  • Nach der Entwurfsphase wird der entstandene Text exportiert, in einem Textverarbeitungsprogramm überarbeitet, korrigiert und gelayoutet und der Lehrperson zugeschickt.
  • Diese verteilt die Geschichten neu auf die bestehenden Gruppen. Jede Gruppe versucht, die zugeteilte Geschichte wiederum in Form von Icons darzustellen, entweder mit Hilfe von zur Verfügung gestellten Shortology-Icons oder als Erweiterung neu mit Emojis.

Abschluss

Die Gruppen erhalten alle Geschichten, Piktogramm- und Emoji-Abfolgen und versuchen, die zusammengehörenden drei Elemente zusammenzubringen. Eine Diskussion über Aussagekraft und Interpretationsspielraum rundet die Unterrichtseinheit ab.

Mögliche Reflexionsfragen
  • Wie weit passen Geschichten, Piktogramm- und Emojiabfolgen zueinander? Wo passierten Interpretationsfehler?
  • Was ist der Unterschied zwischen Piktogrammen und Emojis? Welche Kriterien müssen Piktogramme und Emojis erfüllen, um sinnvoll genutzt werden zu können? In welchen Situationen wird welche Form gewählt, und welche Bedeutung haben die neueren Stickers?
  • Wie verlief die Zusammenarbeit im Schreibteam? Wer hat wie viel zum Resultat beigetragen (Ideenfindung, Texterstellung, Überarbeitung / Korrektur, Schlusslayout)
  • Welche digitalen Werkzeuge habt ihr in welcher Phase benutzt, was hat sich bewährt, was war schwierig?

Materialien für den Unterricht

Werkzeuge für kollaboratives Schreiben:

Materialien für die Unterrichtsvorbereitung

Bücher von H-57

Die für den Einstieg verwendeten Bücher:

  • Civaschi Matteo, Milesi Gianmarco: Das Leben in 5 Sekunden,
    ISBN 978-3-596-03074-3
  • Civaschi Matteo, Milesi Gianmarco: Der ganze Film in 5 Sekunden; ISBN 978-3-596-03036-1

    Beispiele

    Dieses Schreibprojekt wurde von Cornelia Schiegg, Stefanie Mauroux Dominique Strub (Bezirksschule Rothrist) und Sibylle Pallini (Bezirksschule Oftringen) entwickelt und in verschiedenen Varianten im Unterricht durchgeführt.

    Die folgenden Skizzen zeichnen den Ablauf nach:

    Lehrplan 21

    Sprachen - D.4.C.1
    Die Schülerinnen und Schüler können ein Repertoire an angemessenen Vorgehensweisen zum Ideenfinden und Planen aufbauen und dieses im Schreibprozess zielführend einsetzen.
    Sprachen - D.4.E.1
    Die Schülerinnen und Schüler können ihren Text in Bezug auf Schreibziel und Textsortenvorgaben inhaltlich überarbeiten.
    © 2020 Imedias|Impressum & Rechtliches