Daten werden geladen.

Thema Nutzung von Zeichnungs- und Bild­bearbeitungs­programmen

Unterrichtsidee

Zeichnungsdiktat

Das Tablet mit einer Zeichnungsapp wird zum Werkzeug für ein Zeichnungsdiktat. Das Formulieren präziser Handlungsanleitungen bildet auch eine Grundlage für das Verständnis von Algorithmen.

 

Beschreibung

Das Tablet mit einer Zeichnungsapp wird zum Werkzeug für ein Zeichnungsdiktat, situiert in den Kompetenzbereichen «Hören» und «Sprechen». Das vorliegende Beispiel stammt aus dem DaZ-Unterricht, lässt sich aber auch im Regelklassenunterricht einsetzen. In einem ersten Schritt hören sich die Kinder Anweisungen für eine Zeichnung an und erstellen diese mit Hilfe einer Zeichnungsapp auf dem Tablet möglichst genau (z.B. «Zeichenpad» oder «Zeichenbrett» für iOS bzw. «DrawingPad» für Android). In einem zweiten Schritt beschreiben sie eine eigene Zeichnung so, dass andere Kinder diese nachzeichnen können.

 Die Reflexionsfragen wecken das Verständnis für den Unterschied von Alltagssprache, die von Menschen verstanden werden kann, und Algorithmen, die von Maschinen verstanden und umgesetzt werden müssen. Im Anschluss ist eine Verbindung zum Krabbelroboter Bluebot möglich (siehe «Weiterführende Ideen»). 


Mögliche Aufgabenstellungen
  • Wortschatzklärung: die unterschiedlichen Zeichnungsmaterialien in der App werden benannt (z.B. Filzstift, Wachsmalstift, Bleistift etc.), Farben und Präpositionen ebenso die wichtigen Arbeitsschritte wie «zeichne», «radiere», «füge hinzu».
  • Die Lehrperson diktiert nun eine Zeichnungsanweisung: «Zeichne mit dem hellblauen Filzstift drei Berge nebeneinander. Benutze nun den grünen Wachsmalstift und zeichne ein Haus auf den mittleren Berg. Auf dem rechten Berg stehen drei Tannen. Zeichne sie mit dem grünen Füller. Links von den Tannen sind zwei Wolken am Himmel, die du mit dem dunkelblauen Filzstift zeichnest.»
  • Für eine Wochenplan-Aufgabenstellung kann diese Anleitung auch als Audionotiz auf dem Tablet aufgenommen und den Kindern so zur Verfügung gestellt werden.
  • In der nächsten Sequenz bekommen die Kinder die Aufgabe, ein eigenes Bild auf dem Bildschirm zu zeichnen. Dieses Bild zeigen sie den anderen Kindern nicht, sondern führen ebenfalls ein Zeichendiktat mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern durch. Wettbewerb: Wer das Bild am präzisesten nachzeichnen kann, hat gewonnen. 
Mögliche Reflexionsfragen
Wo liegen Fehlerquellen im Verständnis? Worauf ist zu achten, damit eine Arbeitsanleitung möglichst korrekt ausgeführt werden kann? Diese Fragestellungen dienen auch als Einstieg in das Verständnis von Algorithmen: absolut präzise Angaben ohne Interpretationsspielraum.  
Themen
  • Nutzung von Zeichnungs- und Bild­bearbeitungs­programmen (Kreieren, Komponieren & Gestalten)
  • Grundlagen der Program­mierung (Interagieren, Strukturieren & Programmieren)

Materialien für den Unterricht

Weiterführende Ideen

Verbindung mit der Unterrichtsidee Bluebot

(Um den Aspekt der Algorithmen herauszuarbeiten, können Zeichendiktate auch ohne Tablet ausgeführt werden).

Beispiele

Das Beispiel stammt aus dem DaZ-Unterricht von Eva Moser, Dachsen. 

Lehrplan 21

94
Unterrichtsideen
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print