Daten werden geladen.

Thema Grundlagen der Program­mierung

Unterrichtsidee

Zähle deine Schritte!

Zähle sie nicht selber, sondern programmiere den micro:bit zu einem Schrittzähler. 

Beschreibung

Der micro:bit ist ein Ein-Platinen-Microcontroller. Mit seinem Lage-, Beschleunigungs-, Licht- und Temperatursensor, dem 5x5-LED-Feld, den Pin-Anschlüssen, Radio, Kompass etc. lässt er grossen Spielraum für alltagsnahe Programmierprojekte. Die Webseite von micro:bit bietet dazu eine Fülle von Anregungen – der Schrittzähler ist nur eine Idee unter vielen.

Die Programmierung geschieht über Online-Programme, z.B. mit dem JavaScript-Blockeditor oder dem Python-Editor. 

Mögliche Aufgabenstellungen

Einstieg:

Eine Platine zeigen: Was könnte das sein? Wo findet man so etwas?

--> Überall da, wo ein elektronisches Gerät gesteuert werden muss (CD-Player, Kaffeemaschine, Veloschlusslicht, Schrittzähler) ist eine Platine eingebaut.

 

 

Einführung micro:bit: Auf dieser Platine sind viele Sensoren und Funktionen vorhanden, mit denen sich experimentieren lässt:

Lage-, Beschleunigungs-, Licht- und Temperatursensor, 5x5-LED-Feld, Pin-Anschlüsse, Kompass, Bluetooth. Beispiel Schrittzähler: Wie könnte man mit den genannten Komponenten einen Schrittzähler bauen?
(Tipp: Beschleunigungssensor)

 

Einführung in die Programmierumgebung (makecode.microbit.org): Hier befindet sich die Programmierumgebung, in welcher definiert wird, was der micro:bit tun soll. Mit Hilfe der Schrittzähler-Anleitung (siehe Materialien für den Unterricht) setzen die Schülerinnen und Schüler die Programmierblöcke so zusammen, dass der micro:bit in der Lage ist, Schritte zu zählen.

 

Je nach Zeit und Möglichkeiten suchen die Schülerinnen und Schüler nach Lösungen, um den micro:bit am Fussgelenk zu fixieren.

 

Weitere kleine Aufgabenstellungen (siehe Beispiele) regen zum weiteren Ausprobieren an. Auf der Webseite Schularena (www.schularena.com/ict/informatik/make-it/micro-bit) finden sich zusätzliche Aufgabenstellungen.

 

Youtube bietet ebenfalls eine Fülle von Programmierideen für den micro:bit. Dieser kann mit weiteren Komponenten ergänzt werden und eignet sich damit auch für Angebote der Begabungs- und Begabtenförderung. Das Dokument «Grundlagen» (siehe Materialien für die Unterrichtsvorbereitung) gibt dazu Hilfestellungen.

 


Mögliche Reflexionsfragen

Siehe Einführung:

  • Was ist eine Platine?
  • Wo kommen Platinen im Alltag vor?
  • Was wird damit gesteuert? 
Themen
  • Grundlagen der Program­mierung (Interagieren, Strukturieren & Programmieren)
  • Grund­prin­zipien der Infor­matik (Interagieren, Strukturieren & Programmieren)

Materialien für den Unterricht

Materialien (Unterrichtsvorbereitung)

Weiterführende Ideen

Die Ausstattung des micro:bit (Sensoren, Kompass,...) ermöglicht einen vielfältigen Einsatz im Fachbereich «Natur, Mensch, Gesellschaft», z. B. Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen, Lärmampel fürs Klassenzimmer, ...)

Alle diese Projekte sind auch mit Kalliope möglich. Hiermit können auch Motoren angesteuert werden. 

Beispiele

Martina Friker hat mit ihrer Abschlussklasse am Heilpädagogischen Zentrum im Olten mit dem micro:bit verschiedene Projekte umgesetzt, hier ist u.a. auch der Schrittzähler ausprobiert worden.

Lehrplan 21

Medien und Informatik - 2.2
Die Schülerinnen und Schüler können einfache Problemstellungen analysieren, mögliche Lösungsverfahren beschreiben und in Programmen umsetzen.
105
Unterrichtsideen
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print