Daten werden geladen.

Thema Beurteilung der Qualität von Infor­mationen

Unterrichtsidee

Chat-Stories: Dialogisches Schreiben

Geschichten lassen sich auf viele verschiedene Arten erzählen - Chat-Stories bieten hier eine neue Möglichkeit.  

Beschreibung

Die Schreibwelt «Unglaubliche Tiergeschichten» des Lehrmittels «Die Sprachstarken 5» regt an, Tiergeschichten in Form eines Dialoges zu schreiben.

Die Schülerinnen und Schüler werden dazu mit der Abbildung im Arbeitsbuch in ein UNESCO-Gebiet eingeladen, das als besonders schützenswert bezeichnet wird. Sie übernehmen die Rolle eines Tiers, das dort heimisch ist. Diese verschiedenen Tiere haben jeweils ein Problem und besprechen miteinander, wie sie dieses lösen können.

Reale Fakten über die UNESCO-Gebiete und die dort lebenden Tiere vermischen sich so mit fiktiven Ideen in einem Gespräch. Die Dialoge werden mit Hilfe der App «TextingStory» geführt und aufgenommen. Sie können als Video exportiert und mit andern geteilt werden.  

Mögliche Aufgabenstellungen

Einstieg:

  • Vorwissen aktivieren: Die Schülerinnen und Schüler betrachten die Karte im Lesebuch „Die Sprachstarken 5“ (evtl. als grosse Kopie), ordnen Tiere den Regionen zu und tauschen aus, was sie darüber wissen.
  • In Partnerarbeit wählen die Kinder eine Region und ein Tier-Paar, das zusammen kommunizieren wird.

Einarbeitung:

In Verbindung mit der Arbeit am Lehrmittel „Connected 1“ vertiefen die Kinder mit der vorgeschlagenen Methode des Internetrallyes ihr Wissen zu den gewählten Tieren (siehe Material für den Unterricht).

Schreibwerkstatt:

  • Die Zweierteams erhalten das Material der Schreibwelt (siehe Material für den Unterricht): eine zu ihrem Tier gehörende Tierkarte mit der Problemstellung sowie die Arbeitsblätter mit den Hilfestellungen zum Entwickeln der Geschichten. Die Kinder lesen diese und bestimmen den Ausgangspunkt ihrer Geschichte. Diese Einstiege werden in der Klassenrunde ausgetauscht.
  • Wiederum in Partnerarbeit skizzieren die Kinder den Gesprächsverlauf. Wichtig ist dabei, dass sie sich im Klaren sind, wie das Problem des einen Tieres aussieht und in welche Richtung die Lösungsvorschläge des andern Tieres zielen. Stichworte genügen.
  • Pro Partnergruppe erhalten die Kinder ein Tablet mit der App „TextingStory“. Nach einer kurzen Einführung und einem Test beginnt das Schreiben des Dialoges. Dazu geben sich die Partnerkinder das Tablet hin und her, um die jeweiligen Aussagen des einzelnen Tieres einzutippen. Der Dialog wird anschliessend als Video exportiert.
  • Entlang eines weiteren Arbeitsblattes der Schreibwelt (Selbstbeurteilung) überprüfen und optimieren die Teams ihre Geschichten und nehmen eine weitere Version auf.

Abschluss:

Die Kinder wählen die für sie beste Variante des Dialoges aus und stellen diese der Klasse vor.

 

 
Mögliche Reflexionsfragen
  • Was ist ein Dialog? Was ist ein guter Dialog?
  • Nehmen die Gesprächsbeiträge der beiden Tiere aufeinander Bezug? Ist ein zusammenhängendes Gespräch entstanden? Kann jedes Tier seine Position vertreten? Wie hätte eine andere Lösung aussehen können?
  • Was sind die Unterschiede zwischen einem Chat-Dialog, einem am Telefon geführten Dialog und einem Dialog, bei dem sich zwei Personen persönlich gegenübersitzen?
 
Themen
  • Beurteilung der Qualität von Infor­mationen (Recherchieren, Ordnen & Visualisieren)
  • Nutzung von Text­verarbeitung (Präsentieren & Publizieren)

Materialien für den Unterricht

  • Unesco-Weltkarte im Sprachbuch „Die Sprachstarken 5“, S. 38/39
  • Ausgedruckte Arbeitsblätter 1-5 ab der CD-ROM zu „Die Sprachstarken 5“, Schreibwelt „Unglaubliche Tiergeschichten“
  • Connected 1, Kapitel 2: Suchen und Finden in Internet --> Internetrallye 

Materialien (Unterrichtsvorbereitung)

  •   „Die Sprachstarken 5“, Kommentar S. 58-63, z.B. zur Beurteilung und Förderung im Zusammenhang mit dieser Schreibwelt
 

Weiterführende Ideen

  • Dialog als Theater präsentieren oder Podcast aufnehmen
  • Andere Dialoge aufnehmen: Gespräche zwischen berühmten Figuren oder Personen, Sachwissen besprechen…
  • Dialog-Videos z.B. auf Vimeo hochladen und über QR-Code zugänglich machen. Dieser Code kann bspw. jeweils zu den Tier-/Unesco-Plakaten gehängt werden oder zu einer vergrösserten Ansicht der Buchseiten geklebt werden.
  • Ein Kind alleine ein Rollenspiel schreiben lassen, damit es selber verschiedene Standpunkte einnehmen und zwischen den Rollen wechseln kann. 

Beispiele

Lehrplan 21

Medien und Informatik - 1.4
Mit Medien kommunizieren und kooperieren: Die Schülerinnen und Schüler können Medien interaktiv nutzen sowie mit anderen kommunizieren und kooperieren.
Medien und Informatik - Anwendungskompetenz - Recherche und Lernunterstützung
Sprachen - D.4.B.1
Die Schülerinnen und Schüler kennen vielfältige Textmuster und können sie entsprechend ihrem Schreibziel in Bezug auf Struktur, Inhalt, Sprache und Form für die eigene Textproduktion nutzen.
Sprachen - D.4.D.1
Die Schülerinnen und Schüler können ihre Ideen und Gedanken in eine sinnvolle und verständliche Abfolge bringen. Sie können in einen Schreibfluss kommen und ihre Formulierungen auf ihr Schreibziel ausrichten.
13
Unterrichtsideen
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print